Archiv für Januar 2009

Dein_e Freund_in und Helfer_in.

israelsolidarität
(via)

Knox.

Was einen hohen Berater den Papstes und Hugo Chavez vereint?

StreetartInPalestine
Dass der venezualische Präsidident schon einmal den Holocaust Vergleich auf einen israelischen Krieg anwandte, ist ja bekannt. Aber auch dieses Mal wurde die Operation „Gegossenes Blei“ von ihm mit dem eliminatorischen Antisemitismus der Deutschen in der Zeit des Nationalsozialismus gleichgesetzt.

Text? Aber auch Kardinal Renato Martino, ein hoher Berater des Papstes verglich die Lebensbedingungen in Gaza mit denen eines Konzentrationslagers. Interessant, wenn man im Hinterkopf hat, dass der Herr den Vorsitz des Vatikan Rat für Justiz und Frieden besetzt.

Ein guten Artikel zur antisemitschen Kritik an Israel gibt es gerade vom BAK Shalom.
Er heißt „Alles nur Israelkritik?“ und ist hier zu finden.

Knox.

Polizei stürmt Wohnung und hängt Israelfahne ab

Berlin – Es ist nicht neu, dass sich auch in Deutschland die Gemüter erhitzen, wenn im Nahen Osten Bomben fallen und Raketen fliegen. Aber dass deutsche Polizeibeamte eine Wohnungstür eintreten, um eine Israelfahne aus einem Schlafzimmerfenster zu entfernen, weil sich unten auf der Straße Demonstranten an ihr stören – das hat eine besondere Note.

Als die ersten Demonstranten die Flaggen erkannten, stand P. mit seiner Freundin auf der Straße, in unmittelbarer Nähe. Er hatte den Zug begleitet, weil er eventuelle Hetzparolen dokumentieren wollte. Was sich angesichts der Flaggen entwickelte, nennt P. „eine Lynchstimmung“. „Tod Israel“, sei von einigen Demonstranten geschrien worden, und „Verrecke!“. Die Polizei erschien ihm überfordert.

via Spiegel Online

EDIT: jetzt auch noch ein Video zum Vorfall hier

Knox.

zurück aus Berlin.

Frieden

Nach einem anstrengenden Tag gestern freue ich mich, dass ich einen sehr guten Artikel vom Kotzboy gefunden habe, der die Ereignisse von der gestrigen Kundgebung in Berlin sehr gut darstellt und bei welchem sich auch nette Videos und Bilder finden lassen.

Insgesamt war es doch schön, endlich mal auf einer pro-israelischen Kundgebung zur aktuellen Situation gewesen zu sein, bis auf vielleicht nicht ganz gut ausgewählte Redner_innen oder manchen Macker-Antideutschen, deren Israel-Solidarität sich darin äußert, auf irgendwelche Leute loszugehen, weil sie blöde Flugblätter verteilen.

Bilder via.

Knox.

israelkomm

Staat des Teufels?

oder einfach nur zu blöd?
da fehlt ein Zacken.

Knox.