Archiv der Kategorie 'Doofland'

Denn der größte Skandal ist, dass es keinen gibt…

Im Januar stürmte die Polizei die Wohnung eines 25jährigen Studenten und seiner Freundin in Duisburg und entfernte unter dem Gejohle von mehreren tausend israelfeindlichen Demonstranten zwei am Balkon und an einem Fenster befestigte Israelflaggen. Vor wenigen Tagen wurde eine 30jährige Studentin in Bochum zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie durch das Zeigen einer israelischen Flagge die Teilnehmer einer antiisraelischen Demonstration „provoziert“, eine „gefährliche Situation“ geschaffen und gegen das Versammlungsgesetz verstoßen haben soll. Nun gibt es einen neuerlichen Tiefpunkt: Am vergangenen Samstag verbot die Polizei den Teilnehmern einer Kundgebung gegen den „Al-Quds“-Aufmarsch von Islamisten und Neonazis unter anderem das Zeigen einer Flagge mit einem hebräischen Schriftzug sowie das Abspielen israelischer Musik – „um die Eskalationsgefahr einzudämmen“, wie ein Polizeisprecher sagte.

mehr unter Lizas Welt – Skandal im Sperrbezirk

Deutsche Politiker_innen zu Israel.


http://www.projekt-bundestagswahl.de/

Eine Wählerinitiative legt den Kandidaten zur Bundestagswahl 2009 einen Fragenkatalog zu Deutschlands Nahostpolitik und seiner Beziehung zu Israel vor: In allen 299 Wahlkreisen befragt das „Christliche Forum für Israel“ (CFFI) die Bewerber der im Bundestag vertretenen Parteien, außerdem die Spitzenkandidaten der Landeslisten.

Auch wenn das Projekt von nicht so netten Menschen gestartet wurde, lohnt sich ein Blick.

Knox.

60 Jahre hier, 60 Jahre da.

60jahre

überall dieser Deutschlandtrubel, in jeder schlechten Zeitschrift ein „60-Jahre-BRD-Special“, am Besten waren Die 25 Emotionalsten Deutschland-Momente bei denen das „sinnloseste Bauwerk Deutschlands“ die Berliner-Mauer darstellt, an Auschwitz kein Gedanke. Aber gerade das ist ja gewollt, Deutschland (nicht die BRD) ist für viele halt erst 60 Jahre alt, was davor war ist ja egal…

Knox.

Jedes Jahr wieder.

israelflag

Mehr als sechzig Jahre nach der Shoah, so sollte man meinen, ist der Antisemitismus als eine judenfeindliche und rassistische Ideologie restlos desavouiert. Das Gegenteil scheint jedoch der Fall.*

schon damals berichtete ich davon, dass der Einfluss Israels weltweit als eher negativ beurteilt wird. Und auch dieses Jahr gibt es wieder eine Studie, bei der sich die deutschen Bürger_innen durch ihr besonders kritisches Verhalten zu Israel „auszeichnen“:

In Deutschland haben 65 Prozent den Eindruck, dass von Israel ein eher schlechter Einfluss ausgeht. Nur noch neun Prozent der Deutschen bewerten das Land positiv – weniger, als in allen anderen befragten Staaten der Europäischen Union. Noch ablehnender sind lediglich Ägypter und Japaner gegenüber dem israelischen Staat eingestellt.

So leicht werden die Opfer von damals zu Tätern von heute gemacht und so leicht ist mensch mit seinem Gewissen und mit dem Nationalbewusstsein wieder im Reinen.

Knox.

*aus: Ansorge, Dirk: Antisemitismus in Europa und der arabischen Welt

was ist eigentlich los?!

da ist mensch nach einer Pause wieder da und die ganze Scheiße immer noch im Gange.
Der Presse ist mittlerweile mal aufgefallen, was die christlichen Hardliner so von sich geben und die Raketen der Hamas fliegen immer noch…
Während man sich bei YouTube Videos von Flaggenverbrennungen angucken kann, möchte ich noch auf ein Video hinweisen, welches ich bei meinen ISAG Freund_innen gefunden habe:

„Hamas Freunde in Deutschland“

und nachdem ich dann eine AntifaFahne bei diesem Demo Video bei ca. 25 sekunden gefunden, hatte ich schon gar keine Lust mehr, irgendwas zu bloggen.

Vllt. die Tage nochmal.
Knox.